fbpx

Was ist ein Hobo-Ofen? Funktionen und Anleitung

Du fragst Dich, mit welchen Gegenständen Du Dich in einer Notlage versorgen kannst. Was brauchst Du alles, um Dir etwas Essen zuzubereiten? Teste doch den Hobo-Ofen mit Zubehör zum Essen.  

Was ist ein Hobo Ofen?

Es gibt viele Tricks wie Du Deine Feuerstelle mitnehmen kannst. Der Hobo-Ofen ist eine dieser Möglichkeiten. Er ist ein mobiles Lagerfeuer, Deine eigene Feuerstelle für die Hosentasche!

Der Hobokocher, wie der Hobo-Ofen auch genannt wird, funktioniert nach dem sogenannten Kamin-Effekt. Dazu aber gleich mehr.

Hobo-Ofen

Du musst für einen Hobo nicht noch zusätzliches Gewicht durch Gas oder andere Brennstoffe mit Dir herumschleppen.
Die Brennmaterialien, die der Hobo-Ofen hauptsächlich benötigt, offeriert Dir direkt die Natur. Praktisch, oder?
Er ist klein, bringt kaum Gewicht auf die Waage und passt durch seine kompakte Grösse in jeden Rucksack.

Passend zum Thema " Was ist ein EDC?"

Aufbau und Gebrauch

Anleitung:

  1. Hänge die Seitenwände "2" in die Rückwende "5" ein und stelle die Seitenwände "2" dann leicht nach aussen gespreizt auf.
  2. Verbinde den Bodenrost "4" mit der Rückwand. Hebe den Bodenrost "4" leicht an und schiebe die Seitenwände "2" zusammen
  3. Hänge nun die Frontseite "1" in die Seitenwände "2" ein.
  4. Als letztes stecke die Stützstreben "3" in die Schlitze der Seitenwände "2". Dein Hobo-Ofen ist jetzt bereit.

Der Hobo-Ofen ist effektiver, wenn der genutzte Brennstoff auf einer Art Rost aufliegt.

So wird auch von unten die Luft angesaugt, nicht nur von den Seiten. Abgase, sowie eventuell entstehender Rauch, verlassen den Hobo über die Abzugsöffnungen. Diese befinden sich am oberen Rand des Gefässes.

Hier siehst Du den Hobo-Ofen Petromax bk1:

Hobo-Ofen
Hobo-Ofen
Hobo-Ofen

Das Feuer im Hobo wird durch die metallenen Wände verstärkt. Die Wärme strahlt nicht nach aussen ab, sondern verbleibt im Gefäss. Durch den Kamineffekt kommt es zu einer besonders hohen Zufuhr an Sauerstoff. Somit verbrennen auch kleine Mengen an Holz komplett. Der Hobo erreicht hohe Temperaturen.

Passend zum Thema: "Was ist ein EDC?"

Was die Leistung angeht, befindet sich ein kleiner Hobo meist weit über den Werten eines tragbaren Holzkohlegrill. Gas- oder Benzinkocher hingegen bieten immer noch etwas mehr Wärme.

Aufpassen musst Du in einer windigen Umgebung. Wie es bei allen offenen Kochsystemen der Fall ist, verringert Wind die Leistung Deines Hobo-Ofen stark.

Für den Hobo-Ofen typisches Brennmaterial ist unter anderem Astholz, was praktischerweise die Umgebung liefern kann. Auch Zapfen und brennbare Abfälle eignen sich gut für den Hobo.

Durch das Entstehen hoher Temperaturen, liefert der Hobo auch die Möglichkeit, nasses oder morsches Holz zu verwenden.

Hobo-Ofen Zubehör

Hobo-Ofen
  1. Bio Kaminanzünder. Die super Aktion 1200 Stück für 29.95 findest du hier.
  2. Light My Fire Feuerstarter, Anzündholz, wie z.B. (Den hier)
  3. Feuerstarter, Zündstein, wie z.B.(Highlander - Magnesium Firestarter)
Pfannen-Set

Der Hobo-Ofen und seinen Inhalt reichen allein nicht zum Überleben aus. Du brauchst natürlich auch ein Pfannen-Set und Lebensmittel, damit Du und Deine Familie überleben können.

Unterschied Hobo-Ofen zum Raketenofen

Vermutlich denkst Du, dass sich das doch nach dem guten, altbekannten Raketenofen anhört. Grundsätzlich richtig gedacht. Der Hobo ist, wenn Du so willst, eine Weiterentwicklung des Rocket Stove.

Der grösste Unterschied besteht hierbei in den verstärkten, dickeren Metallwänden. Durch die stärkere Isolierung erreicht Dein Hobo eine weit höhere Temperatur, von der auch weniger an die Umgebung abgestrahlt wird.

Dadurch sparst Du Dir auch bis zu 70% Deines Brennholzes ein.

Hobo-Ofen selber bauen

Hat Dich der Hobo-Ofen überzeugt und Du willst jetzt Deinen eigenen haben?

Nun, statt dass Du Dir einfach einen kaufst, kannst Du Dir Deinen Hobo-Ofen mit ein wenig Geschick selber bauen. Dadurch sparst Du Dir zum einen Dein Geld, zum anderen bietet sich Dir die Gelegenheit, das System auszutesten. Ich habe Dir eine Anleitung zum Hobo-Ofen Selbstbau hier herausgesucht.

Kochen in der Wildnis

Es hat sich rund ums Kochen in der Wildnis eine ganze Gemeinschaft gebildet.

Immer mehr Naturfreunde geniessen das Kochen im Freien. Das ursprüngliche Kochen mit wenig Materialien, ohne Müll und Fertigsuppen.

Dazu möchte ich Dir ein Buch empfehlen:

Gruss Thieu

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>